Seite auswÀhlen

unser Ansinnen

Schaue ganz genau in die Interviews. Hier wird nicht einfach nur ein neuer Redner vorgestellt oder ĂŒber ein interessantes Thema geplaudert. Hier findest Du Perspektiven die uns in unserer tiefsten Menschwerdung unterstĂŒtzen, und es werden konkrete Impulse gegeben die uns daran erinnern wer wir wirklich sind. Das braucht unsere Zeit. Wache Menschen die wissen wer sie sind und warum sie hier sind. Wir wĂŒschen Dir das Du diese Inhalte aufsaugst und inspiriert bist in schöpferische Prozesse zu kommen die Dich mit Deiner tiefsten Freude erfĂŒllen.

Wir freuen uns gemeinsam mit Dir aufzubrechen ins posttherapeutische Zeitalter.

♡

Warum wir ein völlig neues Kongressformat entwickelt haben
FĂŒr uns ging das normale Kongressformat aus folgenden GrĂŒnden nicht weiter:

1. Weil wir fantastische Redner dabei haben, die aber kein Geld beim Kongress bekommen. Das ist energetisch unsauber und nicht unsere Sache. Warum sollten sie bei uns weiter mitmachen wenn wir an der bestehenden Situation nichts Àndern? Wir möchten dieses wertvolle Wissen den Rednern gern finanziell ausgleichen. Das ist unser Anspruch. Deswegen möchten wir ein freies Kongressformat auf die Welt bringen das der Liebe und allen Menschen dient, und das dabei fair und sauber mit allen Beteiligten umgeht.

2.Das Wissen liegt nach der Kongresszeit immer wie auf einem Friedhof brach. Das ist Murks und das Wissen sollte dauerhaft fĂŒr alle zugĂ€nglich sein.

3.Möchten wir dichter dran sein am zeitlichen Geschehen und direkt Interwiews zur aktuellen ZeitqualitĂ€t im GesprĂ€ch mit den hellsten Menschen einfangen um durch unsere grĂ¶ĂŸte Freude allen Menschen Impulse zu geben fĂŒr Heilung und spirituelles Sein.

Das ist die Basis fĂŒr die VerĂ€nderung die wir mit dem Heilungskongress 3.0 umsetzen.

Wie kommen diese 3 Punkte nun zusammen?

1.Der Kongress wird am 1. MĂ€rz 2019 mit dem ersten Interview beginnen. Damit startet ein Rythmus von einem Interview pro Woche, der ungefĂ€hr 12 Wochen gehen wird und gleitend in einen organischen Bedarfsrythmus ĂŒbergeht. Das heißt: wenn wir danach Impulse fĂŒr ein Interview bekommen, wird es gemacht und sofort im Kongressraum zur VerfĂŒgung gestellt. Es gibt also einen klaren Beginn -aber kein Ende. Der Kongress ist dann viel entspannter erlebbar da der zeitliche Druck komplett wegfĂ€llt und der Kongress aus sich selbst heraus natĂŒrlich wĂ€chst.

Der Kongressraum ist ab dem 1. MĂ€rz immer frei und uneingeschrĂ€nkt begehbar. Es ist ein zeitloses Open Source Format wo jeder unabhĂ€ngig von Ort und Zeit einsteigen kann. Der Zuschauer hat den Vorteil das er jederzeit auf alle Inhalte frei zugreifen kann. Die Anmeldung bleibt natĂŒrlich kostenfrei.

2.Mit vielen Rednern ist die Idee besprochen das wir dem Zuschauer die Möglichkeit geben wollen zur besprochenen Thematik Fragen zu stellen. Diese Fragen werden dann direkt im Anschluss an das ausgestrahlte Interview dem Redner von uns gestellt, und das entsprechende Antwort-Video wird zeitnah im Kongressraum zu sehen sein und dauerhaft dort verankert. Damit versprechen wir uns noch mehr InteraktivitÀt mit der gesamten Heilungsfamilie.

Das Interview hat also jetzt 2 Teile. Der erste Teil ist das was wir fĂŒhlen, das was durch uns zum Ausdruck kommen möchte. Der zweite Teil entsteht durch die Resonanz und die aus dem GesprĂ€ch resultierenden Fragen der Zuschauer.

3.Wie schaffen wir also den Spagat den Rednern, uns Selbst und unserem Team ein finanzielle Basis zum Leben zu bereiten und gleichzeitig alles Wissen in einer Art Open Source allen Menschen uneingeschrĂ€nkt zur VerfĂŒgung zu stellen? Die Antwort lautet: Wir möchten alle Zuschauer einladen genau zu schauen was sie da gerade an Mehrwert bekommen und zu fĂŒhlen was sie zurĂŒckgeben möchten um einen Ausgleich zu schaffen. Das heißt konkret: wenn jemand durch die QualitĂ€t eines Interviews eine Bewegung in sich beobachtet und einen befreienden Impuls fĂŒr seine Entwicklung erfĂ€hrt, dann darf ein finanzieller Ausgleich stattfinden. Wir sprechen ĂŒbrigens von einem geringen Beitrag von 2,99 € der wie folgt aufgeteilt wird: Ein Drittel bekommt der Redner, ein Drittel unser Team und ein Drittel bekommen wir selbst.

Damit wird gleichzeitig gewÀhrleistet das die Veranstalter und die Redner weiter ihrer bewusstseinsschaffenden Arbeit nachgehen können, die der gesamten Menschheit und der Liebe dient.

Wir finden das wir so eine faire, saubere Lösung und eine Medizin fĂŒr den Heilungskongress gefunden haben um weiterhin alle gemeinsam in das hinein zu wachsen wie uns die Natur wirklich gemeint hat.

Woche 1: Interview mit Dr. Uli Mohr

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen